Ferienstart im Ziegeleipark
Am Samstagnachmittag gibt es ein buntes Programm für Familien

Zum Ferienstart in Berlin und Brandenburg erweitert der Ziegeleipark Mildenberg für Kinder und Familien das museale Angebot. Mit Spiel, Spaß und Unterhaltung für Groß und Klein gibt es am Samstag, 26. Juni ab 13 Uhr einiges zu erleben. Und natürlich gibt es auch was für den Hunger und gegen die Hitze…

Der Ziegeleipark lädt große und kleine Kinder ein, den Ferienstart mit bunten Angeboten zu feiern. Auf der großen Abenteuerspielwiese kann gebastelt, geschmiedet, gefilzt und geritten werden. Eine Hüpfburg wartet darauf, erobert zu werden, und auf einem extra aufgebauten Parcours kann mit Gokarts um die Wette gefahren werden. Während sich die Großen eine Bratwurst oder ein frischgebackenes Stück Kuchen von der Bäckerei Stadige genehmigen, können die ganz Kleinen mit der elektrischen Kindereisenbahn ihre Runden drehen. Für Bastelfreunde gibt es mehrere kreative Ecken, an denen unter anderem Stecktiere und Musikinstrumente aus Dosen, Schachteln und Naturmaterialien gebastelt werden können.

Als im Ziegeleipark Mildenberg noch die Schlote rauchten und Millionen von Ziegeln gebrannt wurden, herrschte auch in den betriebseigenen Werkstätten Hochbetrieb. Der Ziegeleipark erweitert zum Ferienstart am 26. Juni sein museales Angebot mit Schauhandwerk zum Mitmachen: Dem Schmied Steffen Erhardt kann über die Schulter geschaut werden, an einer echten Feldschmiede zeigt er, wie die Metallbearbeitung mit purer Muskelkraft früher gestemmt wurde. Wer möchte, kann sein eigenes Mitbringsel aus Wolle filzen oder einen Drachenzahn aus Speckstein schleifen. Wer wissen möchte, wie hart die Arbeit „Auf Ziegelei“ früher war, kann sich selber am Ziegelstreichen per Hand versuchen. Unter Anleitung entsteht aus einem Tonklumpen ein echter Ziegel-Rohling, der nach der Trocknung bereit zum Brennen ist. Es gibt die Möglichkeit, seinen selbstgestrichenen Ziegel im Ziegeleipark brennen zu lassen und am Ende der diesjährigen Saison beim Feldbrandofenfest abzuholen.

Auch die Tonlorenbahn, die das Fabriksgelände und die Tongruben einst miteinander verband, ist an diesem Tag im Einsatz. Statt schwer arbeitender Männer und Frauen gibt es bei der Bahnfahrt heutzutage eine idyllische Naturlandschaft zu sehen. Die Gäste können sich in den ehemaligen Tonloren entspannt zurücklehnen und die Landschaft des Naturparks Uckermärkische Seen genießen. Nach der Bahnfahrt kann man sich auf der Abenteuerspielwiese noch ein Softeis holen oder vielleicht sogar einen Sprung ins kühle Nass des Herzbergstichs wagen – die Badestelle befindet sich direkt an der Spielwiese.

Beim „Ferienstart im Ziegeleipark“ ist wie an normalen Besuchstagen keine Voranmeldung oder die Vorlage eines negativen Tests nötig, vor Ort müssen lediglich die Kontaktdaten hinterlegt und die AHA-Regeln eingehalten werden.

Geöffnet ist der Ziegeleipark bis zum 31. Oktober 2021. Einlass ist täglich von 10 bis 17 Uhr. Der Eintritt inklusive Ziegeleibahn-Rundfahrt kostet für Erwachsene 8 Euro und für Kinder von 4-14 Jahren 4 Euro.

Weitere Informationen sind unter Telefon 03307-310 410 oder auf www.ziegeleipark.de erhältlich!